Datenschutzhinweise

 

Erhebung von Daten beim Betroffenen

 

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 und 14 DSGVO

 

 

Verantwortlicher:

 

Koch Data GmbH

Schlagbaumstraße 200

44289 Dortmund

Telefon: (02 31) 40 24 70

Telefax: (02 31) 40 34 49

E-Mail: info@koch-data.de

 

Vertreten durch: Angela Strozyk & Silke Strehlow

 

Datenschutzbeauftragte:

 

Tabea Knabe

GWS GmbH
Krokusweg 11
72525 Münsingen
Telefon: (0 73 81) 9 31 63 58

E-Mail: kontakt@gws-datenschutz.de

 

Wir, d. h. die Koch Data GmbH, erheben und verarbeiten Daten zum Zweck der Vertragsdurchführung und zur Erfüllung unserer vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten.

 

Von uns erhoben und gespeichert werden folgende Daten:

 

  • Anrede, ggf. Titel, Vor- und Nachname

  • Adresse

  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)

  • Funktion oder Position

  • Ggf. Faxnummer

  • Ggf. E-Mail-Adresse

  • Ggf. Website

  • Ggf. weitere zur Verfügung gestellte Daten

 

Außerdem verarbeiten wir als Auftragsverarbeiter im Rahmen der Lohn- und Gehaltsabrechnung für Kunden weitere personenbezogene Daten derer Mitarbeiter. Dies beinhaltet sämtliche Daten, welche wir zur Ausführung des Auftrags benötigen, d. h. Personalstamm, Lohn-, Gehalts- und Sozialversicherungsdaten. Diese Daten bekommen wir vom jeweiligen Auftraggeber zur Verfügung gestellt.

 

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung von Verträgen erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO.

 

Im Falle, dass ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse unsererseits besteht, ist Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO die Rechtsgrundlage. Hierbei findet eine Interessensabwägung satt, jedoch ohne Einschränkung der Grundrechte und Freiheiten natürlicher Personen.

 

Personenbezogene Daten werden für folgende Zwecke von uns verarbeitet:

 

  • Identifikation des Kunden/Lieferanten bzw. des Ansprechpartners

  • Beratung des Kunden bzw. des Ansprechpartners

  • Durchführung, Verwaltung und Abwicklung von Aufträgen bzw. Projekten

  • Bearbeitung und Dokumentation von Tätigkeiten

  • Dokumentation bzw. Nachweis von Vereinbarungen und Konditionen

  • Korrespondenz

  • Rechnungstellung, ggf. Mahnwesen

  • Geltendmachung von Ansprüchen

  • Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen

 

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte findet nur im Rahmen der Vertragserfüllung statt oder zur Sicherstellung des Geschäftsbetriebs. Hierzu zählt die Weitergabe an von uns beauftragte Dienstleister oder andere Dritte, deren Leistungen für die Vertragsdurchführung erforderlich sind. Dazu gehören beispielsweise Lieferanten oder Speditionen. Personenbezogene Daten dürfen von Dritten nur zu den oben genannten Zwecken verwendet werden. Außerdem erhalten von uns eingebundene Auftragsverarbeiter, insbesondere IT und Backoffice-Anbieter, personenbezogene Daten, falls diese für die Leistungserfüllung notwendig sind. Alle Auftragsverarbeiter sind vertraglich verpflichtet personenbezogene Daten vertraulich zu behandeln und nur für die Leistungserfüllung zu verarbeiten.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Vorgaben eine Löschung beschränken.

 

Betroffene sind berechtigt, Auskunft, der bei uns über sie gespeicherten Daten, zu verlangen. Bei Unrichtigkeit kann die Berichtigung gefordert werden. Ebenso kann die Löschung, der bei uns gespeicherten Daten verlangt werden, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dagegensprechen. In bestimmten Fällen ist es möglich, dass wir auf Verlangen die Verarbeitung einschränken.

 

Betroffene können sich bei Fragen zum Datenschutz jederzeit an uns bzw. an unsere externe Datenschutzbeauftragte unter den genannten Kontaktdaten wenden.

 

Des Weiteren steht Betroffenen ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu. Dies ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen.